BoxCryptor – Verschlüsselung für Clouddienste

Nachdem ich doch einige mobile Geräte verwende und immer an meine Daten kommen muss, um z.B. Kundenfragen richtig und vor allem rasch bearbeiten zu können, habe ich alle meine Daten in meiner/m Dropbox OneDrive for Business (office 365) abgelegt. Nun handelt es sich bei diesen Daten fast immer um “heikle” Informationen die ich nicht ungeschützt in einer Cloud ablegen wollte. Somit habe ich mich für eine Verschlüsselung meiner Daten entschieden.

Ich verwende seit letzter Woche BoxCryptor zur Verschlüsselung meiner sensiblen Daten auf One Drive for Business Dropbox.

Die Installation und das Handling sind unglaublich simpel. Als erstes muss man seinen Clouddienst (es geht immer nur ein Clouddienst pro Session – das bedeutet man kann zwischen den Clouddiensten leider nicht hin und her springen) anmelden. In der Cloud legt man dann mit dem Tool einen neuen Folder an und schützt diesen mit einem Passwort. Dieses Passwort ist auch gleichzeitig der Schlüssel zur Verschlüsselung. Alle Daten die ab nun über BoxCryptor in diesen Ordner hochgeladen werden, werden automatisch verschlüsselt. Um diese wieder zu entschlüsseln, muss man die Datei einfach wieder in BoxCryptor öffnen.
Achtung: wenn man über One Drive for Business Dropbox direkt eine Datei oder Folder in diesem verschlüsselten Unterordner ablegt, ist diese/r nicht Verschlüsselt. Auch kann man die verschlüsselten Dateien nicht über Dropbox One Drive for Business direkt öffnen!

Laut Information auf der Homepage von BoxCryptor können alle Clouddienste verwendet werden – direkt unterstützt werden aber derzeit “nur” Dropbox, Google Drive, Sky Drive und WebDav.
Weiters können auch Daten auf einer SD Karte verschlüsselt werden.

Die Variante für Android findet man im Playstore
Boxcryptor gibt es auch für andere Plattformen unter http://boxcryptor.com