Loblied auf ein eigenes Pool

Bevor nun jemand glaubt, ich habe im Lotto gewonnen – Nein leider nicht!

Ich spreche von einem 3,5 Meter „großen“ Aufstellpool aus dem Baumarkt -> Was hat das nun mit Genuss zu tun?

Aber nun von Beginn der Geschichte: Während eines Besuches bei einem Bekannten in seinem Wiener Haus, ist mir ein Aufstellpool in seinem Hintergarten aufgefallen. Nachdem ich keine sehr hohe Meinung über diese Becken bis zu diesem Zeitpunkt hatte, habe ich vorsichtig gefragt, wie zufrieden er denn damit sei. Zu meinem Erstaunen hat er mir erzählt, dass das Becken nun 10 Jahre alt sei und er nicht einmal die nur 0,22 Millimeter dicke Folie austauschen musste. Mit der Pumpe und dem Filter die dem Set beigefügt war, war er aber nicht zufrieden und hat sich gleich nach dem Kauf eine hochwertigere Anlage zugelegt.

Weiterlesen

Reisestorno-Versicherung statt Miami Urlaub

Miami, oder wie eine Reisestorno-Versicherung funktioniert!

Endlich naht der geplante Urlaub. Der erste Urlaub seit einer gefühlten Ewigkeit. Die Reise ist gut geplant und die Vorfreude nach Sommer, Sonne und Strand ist riesengroß. Der Flug ist gebucht und bezahlt, die Koffer sind gepackt und alle technischen Spielereien sind verstaut – eigentlich könnte die Reise losgehen.

Weiterlesen

Ich packe in den Koffer… Verteilerstecker!

Wer hat das nicht schon erlebt. Man befindet sich nach einem Arbeitstag in seinem Hotelzimmer und sucht für sein Handy, für das Notebook, für das Tablet und/oder für manch anderes Gerät eine Steckdose.

Und man findet sie dann auch – die Eine – die Einzige! Und diese befindet sich dann auch noch an einer Stelle, an die man ohne Gymnastik-Übung kaum herankommt.
Weiterlesen

SCS – Einmal Stromtanken bitte…

Wenn ich mit meinem Auto unterwegs bin, kommt es eigentlich selten vor, dass ich den Akku meines Handys untertags aufladen muss, da es ohnehin über meine KFZ Halterung, bei jeder Fahrt, neu geladen wird.

Steht mir das Auto nicht zur Verfügung, freue ich mich immer wieder über alternative Gelegenheiten, den Stromhunger meines Handys, Tablets oder Notebooks zu stillen. Weiterlesen

Hotel Adriatic Palace in Jesolo

Unglaublich, aber wahr: mein letzter Urlaub in Jesolo war vor sage und schreibe 29 Jahren. 1986 verbrachte ich meine Schulferien mit meinen Eltern in einem Apartment in der Nähe des Leuchtturmes von Lido di Jesolo.

Heuer war unser Besuch in Jesolo mit vertauschten Rollen – Mittlerweile sind meine Frau und ich „Eltern“ und mein Kleiner war voller Vorfreude auf Sand und Meer.

Die Hotelsuche verlief wie schon so oft über Hotel.com. Einige Hotels waren im Angebot, doch eines hat herausgestochen – das vierSterne Hotel Adriatic Palace! Irgendwie war mir der Name des Hotels bekannt und ich wusste auch gleich woher -> Weiterlesen

Mein typischer Mobile Business Arbeitstag

05:30 Alarm – mein Handy ist auch mein Wecker – während der Nacht sind alle devices auf Flugmodus gestellt

05:35 Kaffe ist bereits fertig, da die Kaffemachine an einer Zeitschaltuhr hängt

05:40 Erste Mails werden am Handy oder am Tablet gelesen und teilweise auch beantwortet.

06:00 Eine Runde mit dem Hund – die ersten Podcasts laufen.

07:00 Was steht an? – Ich gehe am Tablet meine Termine durch.

07:15 Mails, Mails und noch mehr Mails – am Notebook

08:15 Google Now meldet, dass es Zeit ist, zum ersten Termin aufzubrechen. (Funktioniert nur, wenn bei den einzelnen Terminen die Adressen unter „Ort“ eingetragen sind)
Weiterlesen

Warum ich offene Handys bevorzuge

Nachdem ich mir heute das Samsung Ativ S als offnes Gerät zugelegt habe, habe ich über die Vorteile gegenüber eines gesperrten Handys nachgedacht.

Natürlich ist es fein, wenn man ein Handy zu einem neuen Vertrag um „0,- Euro“ dazu bekommt – aber diese Handsets haben leider auch einen erheblichen Nachteil:

Solche Geräte sind alle SIM-Locked (=man kann nur den Betreiber nutzen, von dem man auch das Handy hat). und dadurch muss man auf einige Einschränkungen achten: Weiterlesen

Das Genuss G’wölb in Perchtoldsdorf

Selten aber doch, gibt es Geschäfte, in die man hinein geht und in denen man sich sofort wohl fühlt.

Eines davon habe ich gestern in Perchtoldsdorf, in der Wienergasse 22 entdeckt. Das Genuss G’wölb von Gabriele Ziegler.

Sehen, Probieren, Genießen ist das Credo des Genuss G’wölbs.

Unter anderem kann man Essige, Öle, Spirituosen wie Rum – Whisky und Prosecco, sowie handgemachte Italienische Pasta, Pestos, Sugos teilweise verkosten und erstehen. Weiterlesen

Mein Tablet erspart mir eine Menge Papier

Aufgrund einer Folge, aus der Serie „The Good Wife„, in der eine Anwaltskanzlei aus Kostengründen alle internen Ausdrucke verbietet und als Alternative Tablets zu Verfügung stellt, habe auch ich auch beschlossen keine unnötigen Ausdrucke mehr zu machen und mein Galaxy Tab 10.1 als E-Paper zu verwenden.

Gleich vorweg: Ein papierloses Büro wurde daraus leider noch nicht, denn viele Behörden und Unternehmen bestehen nach wie vor auf eine original Unterschrift auf Papier, aber der Bedarf an Druckerpapier ist bei mir erheblich zurückgegangen. Weiterlesen